Winterruhe für Ihr Osmose-System

01.01.2018 00:00 | Osmosereinigung

Auch wenn unsere Winter immer milder werden, ergibt sich oftmals die Situation, dass Besitzer von Umkehrosmose-Systemen für die Glasreinigung eine Phase haben, in der ihre Geräte nicht bzw. nur selten genutzt werden.
Dann gilt es bestimmte Dinge zu beachten, damit ihr System und vorrangig Ihre Membranen gut durch den Winter kommen und Sie im kommenden Frühjahr ohne Probleme und Reparaturen wieder mit der Reinigung von Fassaden und Glasflächen beginnen können.

Folgende Punkte sollten Sie zur Lagerung Ihres Glasreinigungsgerätes beachten:

- Spülen Sie Ihre Osmose-Anlage regelmäßig - am besten alle 14 Tage. Spästestens jedoch nach 3-4 Wochen.
Hintergrund ist, dass sich in den Membrangehäusen Restwasser befindet, welches faulen oder "umkippen" kann, wenn es nicht ausgetauscht wird. Dieser Prozess kann Ihre Membranen beschädigen.

- Lagern Sie Ihre Osmose-Anlage (auch Anhänger-Systeme!) immer frei von Frost und Minusgraden. Anderen Falles können Ihre Membranen und Ihre Pumpen Schaden nehmen.

- Informieren Sie sich bei Ihrem Fachhändler nach Reinigungs- und Konservierungsmethoden für Ihr Osmose-System. Gerade die Winterrruhe eignet sich besonders für eine Membranreinigung oder Spülung.

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.